Micha Brumlik, Publizist und Autor

Erziehungswissenschaft, Religionsphilosophie, Politik

Stutgart| Eröffnung der Jüdischen Kulturwochen

without comments

Unter dem Motto „70 Jahre Jüdische Gemeinde in Stuttgart“ veranstaltet die israelische Religionsgemeinschaft Württembergs (IRGW) vom 2. bis 15. November die Jüdischen Kulturwochen.
Die Bürgermeisterin für Soziales, Jugend und Gesundheit, Isabel Fezer, eröffnet das zweiwöchige Programm am Montag, 2. November, um 19 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses, drittes Obergeschoss, Marktplatz 1.

Nach der Begrüßung durch Barbara Traub, Vorstandssprecherin der IRGW, sprechen außerdem die Staatssekretärin im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg, Marion von Wartenberg, sowie Dr. Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Grußworte.

Schirmherr der Veranstaltung ist Oberbürgermeister Fritz Kuhn.

Den Einführungsvortrag „Vom Wert der Freundschaft – 50 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Deutschland und Israel“ hält Prof. Dr. Micha Brumlik.
Die Beziehung zwischen Deutschland und Israel ist in Zeiten der Kriege und Krisen im Nahen Osten mit Auswirkungen auch hierzulande wichtiger denn je. Brumlik, renommierter jüdischer Wissenschaftler aus Frankfurt, wird daher nicht nur an Entstehung und Entwicklung der Beziehungen beider Länder erinnern, sondern auch deren Bedeutung für die Gegenwart herausstellen. Anschließend folgt ein Gespräch zwischen Brumlik und Moderator Dr. Johannes Weiß (SWR). Den musikalischen Rahmen gestaltet das Jerusalem Duo mit Hila Ofek, Harfe, und Andre Tsirlin, Saxofon. Veranstalter der Jüdischen Kulturwochen sind die IRGW sowie die Landeshauptstadt Stuttgart.

Written by lbucklitsch

Oktober 26th, 2015 at 6:06 pm