Micha Brumlik, Publizist und Autor

Erziehungswissenschaft, Religionsphilosophie, Politik

BIB Aktuell #69: Eine jüdisch-israelische Antisemitin?Bundestagsabgeordnete, bin ich antisemitisch?

without comments

Ilana Hammerman in Haaretz zum BDS-Bundestagsbeschluss
Der Bundestagsbeschluss vom 12. Mai zur Ächtung von Boykotten gegen
Israel macht die israelische Friedensbewegung wütend. HaAretz ist die
einzige israelische Tageszeitung – mit nur kleiner Auflage in Israel – , in
der die Friedensbewegung zu Wort kommt. Am 24. Mai veröffentlichte 
HaAretz einen zornigen Essay von Dr. Ilana Hammerman. Sie ist 1944 in Haifa geboren und hat in Deutschland promoviert (im schönen
Bielefeld), aber ihre Sympathien für Deutschland gehen nach diesem
Bundestagsbeschluss gegen Null. Wir haben den Artikel ins Deutsche
übersetzt.



von Ilana Hammerman
24. Mai 2019
 
Deutschland, ich will nichts von Dir, weder Schlechtes noch Gutes! Das ist meine Botschaft als jüdische Israelin an Deutschland, dessen Politiker –
unter dem Deckmantel der Ablehnung der Boykott-, Desinvestitions- und Sanktionsbewegung BDS – festgestellt haben, dass ich und meine Kollegen im Kampf gegen die israelische Politik Antisemiten genannt werden
sollten.
 
Die Tatsache, dass Du die Familie meiner Mutter und Millionen anderer Mitglieder meines Volkes ermordet hast, gibt Dir, Deutschland, nicht das Recht zu bestimmen, wer antisemitisch ist. Doch Du hast Dir dieses Recht genommen, in der scheinheiligen Entschließung der Bundestagsmehrheit vom 17. Mai 2019.
 
Es war überhaupt nicht das Thema BDS (dessen Ablehnung nicht einmal richtig erklärt wurde), das im Mittelpunkt der Resolution stand. Der überwiegende Teil des langen Textes definiert Antisemitismus. Dabei hat der deutsche Gesetzgeber einen gewundenen, verstümmelten und
verworrenen Text produziert, dessen eigentlicher Kern die Gleichsetzung von Antisemitismus mit Kritik an der Politik Israels ist.
 
weiterlesen

Written by lbucklitsch

Mai 30th, 2019 at 10:05 pm