Micha Brumlik, Publizist und Autor

Erziehungswissenschaft, Religionsphilosophie, Politik

Archive for the ‘Steffen Martus’ tag

TAZ| Micha Brumlik: Buch über das Zeitalter der Aufklärung: Habe Mut zu wissen

without comments

Mündigkeit, gute Politik und vor allem Vernunft: Steffen Martus erzählt von der Aufklärung und einem großem deutschen 18. Jahrhundert.

„Aufklärung“ ist, so Immanuel Kant in der Berlinischen Monatsschriftdes Jahres 1784 der „Ausgang des Menschen aus selbstverschuldeter Unmündigkeit.“ Das war fünf Jahre vor der Französischen Revolution, die Kant Jahre später als „Geschichtszeichen“ begrüßen sollte. Freilich sei diese selbst verschuldete Unmündigkeit, so Kant weiter, nicht einem Mangel des Verstandes, sondern einem Mangel an Mut zuzurechnen. Weshalb das Motto der Aufklärung nur lauten könne: „Sapere Aude“ – „habe Mut zu wissen!“

Nun ist zum ersten Mal eine ausführliche Studie zu den Vorbedingungen und Folgen dieser sprichwörtlich gewordenen Definition erschienen. Der Berliner Germanist Steffen Martus ruft in seinem umfassenden Buch eine weitgehend vergessene Epoche in Erinnerung, die bisher von Geschichtswissenschaft und im Allgemeinverständnis ein eher stiefmütterliches Dasein fristete.

Im Schatten der Debatten um den „deutschen Sonderweg“ wurde häufig übersehen, dass neben Frankreich auch die deutschsprachigen Länder Orte der Aufklärung waren. In Kunst, Philosophie und politischem Wollen waren sie allemal dem Ziel vernünftig begründeter Herrschaft im Horizont der Freiheit verbunden.

Keineswegs war Immanuel Kant der einzige, der dafür eintrat. Allerdings – und das erschwert den Zugang zur deutschen Aufklärung – gab es hierzulande, anders als in Frankreich oder England – kein in sich geschlossenes, mehr oder minder durch ein einziges Zentrum repräsentiertes politisches Gemeinwesen.

weiterlesen

Written by lbucklitsch

Dezember 8th, 2015 at 3:15 pm